Phenol Peeling – Chemisches Tiefenpeeling mit maximalem Verjüngungseffekt!

Das Phenol-Peeling ist ein modernes chemisches Peeling und wird vor allem zur Behandlung tiefer Hautfalten, unschöner Altersflecken und Pigmentstörungen, sowie lästiger Aknenarben oder lichtgeschädigter Haut angewendet. Durch die intensive Phenol-Peeling Behandlung wird ein sehr tiefes Abschälen der Haut bis in tiefere Bindegewebeschichten bewirkt. Aufgrund der Tiefe und der intensitivität des Phenol-Peelings, wird diese Behandlung bei Aesthetic First nur von unserem erfahrenen Facharzt für Plastisch-Ästhetische Chirurgie durchgeführt.

Phenol Peeling

Die Phenol-Peeling Behandlung in Köln

Das Phenol-Tiefenpeeling wird in der Regel mit einer leichten Anästhesie durchgeführt – so sind Sie während der ca. 45-60 minütigen-Behandlung entspannt und empfinden keinerlei Schmerzen. Die Intensivität des Phenol-Peelings wird durch Dr. Thomas Galla individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Gesichtshaut abgestimmt. Ein positiver Nebeneffekt des Phenol-Peelings ist, dass übermäßig trockene oder fettige Haut dauerhaft verbessert werden kann und ist vor allem Kundinnen und Kunden zu empfehlen, die sich einen maximalen Frischekick für ihre Haut wünschen.

Wichtige Informationen bei dem Phenol-Peeling in Köln

Unterschiede herkömmliches Peeling und Phenol Peeling?

Beim Phenol-Peeling wird eine komplette Erneuerung der Gesichtshaut erzeugt. Während Fruchtsäure-Peelings ausschließlich für oberflächliche Peelings verwendet werden, lässt sich mit einem Phenol-Peeling eine deutliche Verjüngung erzielen. Dieser Hauterneuerungs-Effekt kann mit keiner vergleichbaren Behandlung erreicht werden. Zu beachten ist, dass bei einem Phenol-Peeling eine längere Heilungsphase (7-14 Tage) einzuplanen ist.

Für wen ist das Phenol-Peeling geeignet?

Phenol-Peelings werden ausschließlich im Gesicht angewendet. Indikationen für eine Phenol-Peeling Behandlung sind schwere Narben, tiefere Hautfalten, ausgeprägte Pigmentstörungen und extrem lichtgeschädigte Haut. Patienten mit dunkler Hautfarbe raten wir von einem Phenol-Peeling grundsätzlich ab, da es zu einer dauerhaften Hautaufhellung führen kann. Auch bei hellen Hauttypen kann sich ein etwas helleres Hautbild entwickeln.

Ablauf einer Phenol-Peeling Behandlung?

Ein Phenol-Peeling ist in der Regel sehr schmerzhaft, daher empfehlen wir bei der Behandlung eine Dämmerschlaf-Anästhesie. Vor dem Peeling wird die Haut zunächst gereinigt, dann die Phenol-Lösung aufgetragen und abschließend das behandelte Areal komplett mit Schutzpflastern bedeckt. Der Pflasterverband wird nach ca. 24 Stunden wieder entfernt. Anschließend wird ein antiseptisches Puder aufgetragen, dass eine feste Kruste bildet. Diese verbleibt für ca. eine Woche auf der Haut. Über die genaue Vor- und Nachbehandlung der Phenol-Peeling Behandlung werden Sie in dem Beratungsgespräch ausführlich aufgeklärt.

Dauer der Behandlung?

Eine Behandlung dauert ca. 45-60 Minuten. Diese Behandlungsdauer ist in der Regel ausreichend, um ein überzeugendes und dauerhaftes Ergebnis zu erreichen. Die Phenol-Peeling Behandlung kann selbstverständlich ein zweites Mal wiederholt werden.

Wie lange hält das Ergebnis?

Durchschnittlich ist das Resultat der Behandlung ca. 10 bis 15 Jahre ersichtlich. Vorausgesetzt, die Haut wird konsequent mit einem hohen Lichtschutzfaktor (50) geschützt, der insbesondere in den ersten drei Monaten erforderlich ist.

Wie lang sind die Ausfallzeiten?

In den ersten Tagen nach der Phenol-Behandlung kann es zu stärkeren Schwellungen kommen. Nach einem Phenol-Tiefen-Peeling benötigt die Haut länger als bei anderen Peelings, um sich zu erholen. Gesellschaftsfähig sind Sie frühestens wieder nach ca. 1-2 Wochen.

Ist eine Nachbehandlung nötig?

Nach einem Phenol-Peeling sollte direkte Sonneneinstrahlung für ca. 3 Monate gemieden werden.

Wie sieht das Ergebnis aus?

In der Regel erreicht man bereits nach der ersten Behandlung eine gleichmäßige, glatte und ebenmäßige Haut, die deutlich verjüngt und frisch aussieht.

Können Risiken und Komplikationen entstehen?

Bei dunklen Hauttypen sollte die Phenol-Peeling Behandlung nicht durchgeführt werden, da das Phenol eine aufhellende Wirkung hat.  Im Regelfall trägt das Phenol-Peeling beim Hauttyp 1-2 zu einer deutlichen Aufhellung der gesamten Gesichtshaut bei. Unser behandelnder Facharzt berät Sie zu diesem Thema individuell und ausführlich. Nur so lassen sich mögliche Komplikationen nahezu ausschließen.

Quick Facts zur Phenol-Peeling

Dauer der Behandlung:  Ca. 45 – 60 Minuten

Anästhesie: Dämmerschlaf

Ausfallzeit:  Ca. 1-2  bis Wochen

Anzahl Behandlungen: 1-2 Behandlungen

Möchten Sie eine Anwendung mit dem Phenol-Peeling in unserem Hause durchführen lassen? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Die häufigsten Fragen zum Thema Phenol-Peeling beantwortet Ihnen gerne unser Anti-Aging Experte Prof. Dr. med Thomas Galla. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0221 – 888 222 333 oder nutzen Sie das Kontaktformular für Ihre Anfragen. Buchen Sie Ihren Beratungstermin bequem über unseren Online Terminkalender. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!