Hier finden Sie Fragen und Antworten zum Thema der Ästhetisch-Plastischen Medizin, die von unseren Patienten immer wieder gestellt werden. Bitte beachten Sie, dass die Antworten nicht das persönliche Gespräch mit unseren Spezialisten und Fachärzten ersetzen können.

Nutzen Sie daher gerne unser Angebot und lassen Sie sich individuell zum Thema Schönheitschirurgie beraten.

Rufen Sie uns an unter: +49 (0)221 – 888 222 333

Oder buchen Sie Ihren Beratungstermin bequem über unseren Online Terminkalender.

Allgemeines

Was kann die Schönheitschirurgie?

Aesthetic First beschäftigt sich mit Schönheitsoperationen und Behandlungen in puncto:

  • Ästhetischer Nasenkorrektur, Brustvergrößerung, Fettabsaugung, Facelifting, Faltenbehandlung und Lidstraffung. Und das alles für die Frau & den Mann.
  • Ohne OP bietet Aesthetic First ganzheitlichen Gesichtsbehandlungen. Dazu gehören das Unterspritzen von Falten und Volumenaufbau sowie Gesichtsmodellierungen.
  • Weiter werden Augenringe behandelt und Nasenkorrekturen unter Verwendung von Hyaluronsäure vorgenommen. Hyaluronsäure dient auch für Hautverjüngungen und Hautregeneration mit gewebeschonende Kanülen, die stumpf sind. Hier erzielt die Anti-Aging-Technologie gute erfolge, auch bei beispielsweise akuter Akne und Narben sowie sonnengeschädigter Haut.
  • Auch geht es bei Aesthetic First um Faltenbehandlung in anderen Körperregionen, wie Halsfalten und Faltenbildungen im Dekolletébereich. Selbst bei rauen und faltigen Händen werden Behandlungserfolge angezeigt. Ob mit oder ohne OP, wenn es um die Durchführung sogenannter ästhetisch-chirurgischer Eingriffe geht, finden diese immer fachübergreifend statt.

Ärzte, die diesen Eingriff vornehmen, kommen aus den Bereichen der Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie und der Allgemeinchirurgie. Es sind Plastische Chirurgen und Dermatologen, HNO-Ärzte und Gynäkologen sowie Komplementärmediziner und Allgemeinmediziner.

Wie bekomme ich schöne Brüste?

Eine der größten Problemzonen einer Frau ist die Brust. Erfahrungen haben gezeigt, dass einem Entschluss der Brustvergrößerung, in der Regel ein sehr langer Entscheidungsprozess vorausgeht. Die Unzufriedenheit mit der Brust kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Sei es, dass die Form und Größe der Brüste unterschiedlich sind, nach einer Schwangerschaft die Burst schlaff ist und nicht mehr die ursprüngliche Größe hat oder, dass die Brust im Vergleich mit der restlichen Körperproportion nicht im Einklang steht.

Eine Brustvergrößerung ist jedoch ein sehr entscheidender Eingriff, der gut überlegt werden sollte. Wie bei allen anderen Operationen auch, kann es auch hier immer wieder zu Komplikationen oder Beschwerden kommen. Aus diesem Grund sollte die Brustoperation ausschließlich in namhaften Kliniken oder bei bekannten und erfahrenen Chirurgen durchgeführt werden.

Obwohl in Deutschland jährlich unzählige Eingriffe auf diesem Gebiet stattfinden und es schon fast ein Routine-Eingriff für viele Ärzte ist, müssen Risiken so gut es geht ausgeschlossen werden. Hierfür ist vor dem Eingriff ein ausführliches Beratungsgespräch notwendig.

 

Die Brustvergrößerung

Frauen sehnen sich nach einem schönen weiblichen Körper mit den gewissen Rundungen. Die plastische Chirurgie hat es möglich gemacht, dass Frauen die mit ihrer Brust unzufrieden sind, sich einem Eingriff unterziehen können und somit mit mehr Selbstbewusstsein durchs Leben gehen können. Ist eine Frau mit ihrer Burst nicht ganz zufrieden, kann es in einigen Fällen auch zu schwerwiegenden seelischen Belastungen führen.

Ein guter und erfahrener Arzt führt jedoch nicht sofort auf Wunsch der Damen einen operativen Eingriff durch. Er bespricht die Situation mit der Patientin und zeigt die unterschiedlichen Möglichkeiten auf. Ziel einer Brustvergrößerung ist es, dass eine schöne und natürliche Form der Brust erzielt wird und die Damen mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Zumeist findet am Tag vor der Brust-OP eine gründliche medizinische Voruntersuchung statt. Neben einem großen Blutbild, EKG und eine Mammographie, werden auch noch die letzten Fragen mit dem behandelnden Arzt besprochen und abgeklärt. Natürlich wird auch der exakte Ablauf der Brustvergrößerung erklärt. Je nach Aufwand des Eingriffs, kann von einer Dauer von etwa 90 bis 120 Minuten ausgegangen werden. Die Operation findet selbstverständlich unter Vollnarkose statt. Zudem muss nach der Operation die Patienten zumeist für ein bis drei Tage in der Klinik zwecks Beobachtung und Nachuntersuchung bleiben.

 

Die Erholungszeit nach dem Eingriff

  • Im Vergleich zu anderen Operationen, ist die Brustvergrößerung kein sehr großer Eingriff und die Erholungszeit ist dadurch ebenfalls ein wenig kürzer.
  • Der Arbeit kann zumeist nach etwa einer Woche wieder nachgegangen werden. Der Heilungsprozess muss jedoch über einen gewissen Zeitraum von einem Arzt kontrolliert und beobachtet werden.
  • Schwellungen und Blutergüsse sind nach der Operation völlig normal und können bis zu einige Wochen anhalten. Zur Förderung der Heilung sollte in den ersten sechs Wochen ein spezieller und unterstützender Büstenhalter getragen werden.
  • Anstrengende und belastende Bewegungen bzw. Belastungen sollten in den ersten Monaten nach der Brustvergrößerung vermieden werden.
  • Das endgültige Ergebnis kann in einigen Fällen erst nach rund 6 bis 9 Monaten begutachtet werden.

 

Was zeichnet einen guten Arzt aus?

Eine Brust-OP ist sicherlich ein Eingriff der gut überlegt werden muss. Dabei spielt das endgültige Ergebnis bei der Wahl eines geeigneten Arztes die wohl alles entscheidende Rolle. Von günstigen Eingriffen im Ausland ist generell abzuraten und Patienten sollten auf ihr Bauchgefühl hören.

Erkundigen Sie sich im Freundes- und Bekanntenkreis nach erfahrenen Ärzten oder recherchieren Sie im Internet. Achten Sie dabei stets auf Referenzen und Erfahrungsberichten von anderen Frauen. Ein guter behandelnder Arzt wird von zu großen Implantaten immer abraten und dies bei einem ausführlichen Gespräch auch begründen. Zudem sollte auf die Hygiene ebenfalls geachtet werden.

 

Aesthetic First

Die Klinik Aesthetic First zählt in Deutschland zu einer der renommiertesten und auch erfahrensten Kliniken für Burstvergrößerungen. Hier finden Sie ausschließlich Ärzte die über eine jahrelange Berufserfahrung verfügen und unter strengen Hygienevorschriften mit modernsten Behandlungsmethoden arbeiten.

In einem angenehmen Umfeld werden die Eingriffe durchgeführt und neben den medizinischen Aspekten, wird bei einer Brustvergrößerung versucht die Wünsche und Vorstellungen der Patientinnen so gut wie möglich zu erfüllen.

Wieviel kostet eine Brustvergrößerung?

Wieviel kostet einen Brustvergrößerung?

90-60-90 – die Traummaße einer jeden Frau. Doch leider sind nur die wenigsten von Natur aus mit derart guten Genen gesegnet. Die Problemzone Nummer eins: die Brust. Es könnte immer noch ein klein wenig größer, voller und praller sein.

Ist die Brust zu weit vom Schönheitsideal entfernt, hilft oft nur noch eins: die Brustvergrößerung. Doch wie viel darf und soll eine Brustvergrößerung kosten?
Einen einheitlichen Preis für eine Brustvergrößerung gibt es leider nicht. Die Kosten für den operativen Eingriff können nämlich von Klinik zu Klinik und von Chirurg zu Chirurg oft sehr unterschiedlich ausfallen. Erklären lassen sich die großen Preisunterschiede mit der fachlichen Spezialisierung des behandelnden Arztes, dem verlangten Honorar, der Vor-und Nachsorge, der Anästhesie und natürlich auch mit dem Preis für die Implantate selbst. Desto größer die Implantate, desto höher natürlich der Preis.

Wer also ernsthaft eine Brustvergrößerung in Erwägung zieht, sollte den Eingriff nicht in erster Linie von den Kosten abhängig machen. Grundsätzlich gilt: “Qualität hat ihren Preis.” So sollte zunächst unbedingt ein erfahrener Chirurgen ausfindig gemacht werden. Am besten eigenen sich hierfür natürlich individuelle Erfahrungsberichte von Patientinnen. Zur Not können aber auch Online Foren und Internet Bewertungen als unterstützende Quelle herangezogen werden.

Sobald man sich für eine geeignete Klinik und den Chirurgen seines Vertrauens entschieden hat, ist ein umfassendes Beratungsgespräch inklusive Vorsorgeuntersuchung natürlich unumgänglich. Fühlt man sich dann noch immer in guten Händen, kann die Operation mit wesentlich geringeren Zweifeln angetreten werden.

Wie lange muss ich den BH tragen?

  • Um eine optimale Heilung zu gewährleisten, wird von Aesthetic First eine Tragedauer des Stütz-BH für etwa 12 Wochen empfohlen, um das geschädigte Gewebe zu entlasten und zu schützen.
  • Weiterhin ist anzuraten, neben der Nutzung von Schmerzmitteln (Paracetamol oder Ibuprofen), für eine Kühlung der Brust zu sorgen, um die Schmerzen in den ersten Tagen möglichst gering zu halten.
  • Nachdem man die Verwendung des Stütz-BH beendet hat, sollte man mindestens 2 weitere Wochen auf Belastung des Brustbereiches durch sportliche Aktivitäten verzichten.
    Starke muskuläre Belastungen sollten somit unterbunden werden, damit es zu keiner Verletzung oder einer Verschiebung des Implantates kommen kann, bevor dieses fest mit dem umliegenden Gewebe verwachsen ist.
  • Nachdem die für gewöhnlich auftretenden Verfärbungen (von anfangs bläulichen Tönen hin zu gelben bis zu ihrem Verblassen) der Brust, verursacht durch Einblutungen im Gewebe, abgeklungen sind benötigt das Abheilen der Narben circa 6 Monate ab dem Zeitpunkt der Brustoperation.
  • Auch nachdem der komplette Heilungsprozess abgeschlossen ist, kann der Stütz-BH weiterhin etwa als Sport-BH genutzt werden.

Wie lange darf ich kein Sport machen?

  • Eine Brustvergrößerung bei Aesthetic First in Köln läuft so schonend wie möglich ab. Dennoch brauchen die feinen Hautschnitte ihre Zeit, um optimal verheilen zu können.
  • Tätigkeiten, bei denen oft die Arme gehoben werden müssen, oder die Kraftanstrengung im Brustbereich zu stark ist, sollten bis zu sechs Wochen nach der OP nicht durchgeführt werden.
  • Leichte Aktivitäten wie ein Gang auf den Stepper oder das Spinningrad sind aber nach einer Woche bereits möglich.
  • Leichte Sportarten sind dann wieder möglich. Mindestens vier Wochen nach der Operation sollten vergehen, bis Sportarten wie Aerobic oder Tanzen wieder aufgenommen werden. Bei diesen Tätigkeiten könnten die Implantate zu sehr in Schwung geraten und verrutschen. Die feinen Hautschnitte könnten außerdem wieder aufplatzen, was schwerwiegende Folgen haben kann.
  • Besonders anstrengende Sportarten, bei denen der ganze Körper in Wallung kommt, wie Laufen, Reiten oder sämtliche Sprung-Sportarten sind erst nach sechs Wochen wieder ohne Bedenken möglich. Dann sollten alle Schnitte verheilt sein.

Wann werden die Drainagen gezogen?

  • Bei Aesthetic First werden am Ende des Eingriffs einer Brustvergrößerung in der Regel zwei Saugdrainagen eingelegt. Diese tragen dazu bei, dass das Blut und Wundsekret aus der Wunde ablaufen kann. Dadurch kann die Bildung von Blutergüssen erheblich gemindert werden.
  • Erfahrungsgemäß können die Drainagen in den meisten Fällen bereits in den ersten ein bis drei Tagen nach dem Eingriff gezogen werden. Dies geschieht in der Regel weitgehend schmerzfrei. Dabei ist eine Anästhesie nicht notwendig.
  • Die Drainagen werden in der Regel dann entfernt, wenn weniger als 30 ml Flüssigkeit austreten. In manchen Fällen kommt es vor, dass auf das Einlegen einer Drainage verzichtet werden kann. Dies wird direkt vor Ort nach der chirurgischen Behandlung entschieden.
  • Drainagen bieten einen direkten Zugang von außen hin zur Wundhöhle. Je länger die Drainage im Körper bleibt, umso größer wird die Gefahr einer möglichen Infektion. Zusätzlich wird die Flüssigkeit-Produktion angeregt. Deshalb gilt: Drainagen so rasch wie möglich nach der OP wieder entfernen.

Wann kann ich wieder arbeiten?

  • Bei einer Brustvergrößerung handelt es sich, wenn diese nicht medizinisch notwendig ist, um eine Schönheitsoperation.
  • Für diese Operation wird man deshalb auch nicht krank geschrieben. Man sollte sich nach der Brustvergrößerung daher Erholungsurlaub einplanen. Es hängt natürlich von dem Wohlbefinden der Frau ab, wie lange sie sich von der Operation erholen muss.
  • In der Regel ist die Arbeitsfähigkeit nach ein bis zwei Wochen im Anschluss wieder hergestellt. Jedoch gibt es auch Ausnahmen, in denen Frauen bereits nach drei Tagen wieder arbeiten gehen. Natürlich sollten anfangs schwere Anstrengungen vermieden und nur leichte Tätigkeiten ausgeübt werden.
  • Sollte man einer körperlich anstrengenden Tätigkeit nachgehen, wie zum Beispiel schwere Gegenstände tragen, dann wird eine Pause von mindestens drei Wochen empfohlen.
  • Man sollte den Körper nach der Brustvergrößerung schonen und ruckartige Bewegungen und Belastungen vermeiden, da dies zu Druck- und Schmerzempfindungen führen kann. Daher sollte man eine Schonhaltung einnehmen, damit der Körper nicht unnötig belastet wird und das Tragen von Sport-BH´s ist am Anfang für die Entlastung der Brust ratsam.
  • Aesthetic First wird Ihnen eine Rundumbetreuung auf hohem Niveau bieten und während der Behandlung von Fachkräften und Spezialisten können Sie sich deutlich wohl fühlen.

Wann kann ich in die Sonne?

  • Auch mit Implantaten ist es Ihnen weiterhin möglich sich der Sonne hinzugeben oder auch ins Solarium zu gehen um sich zu bräunen.
  • Sonnenstrahlen, echt oder elektrisch, schaden Ihren Implantaten nicht, es kann höchstens sein, dass sie sich länger warm anfühlen als Ihr restlicher Körper. Die Sonne kann jedoch die Narbenbildung negativ beeinflussen.
  • Dank der gut ausgebildeten Ärzte bei Aesthetic First tragen Sie normalerweise keine oder kaum sichtbare Narben von Ihrer Brustvergrößerung davon. Sonnenstrahlen können dieses Ergebnis jedoch, zum Teil stark, verschlechtern, da die Sonnenstrahlen die Narben permanent dunkler werden lassen und so später deutlicher zu erkennen sind.
  • Um die Narbenbildung nicht unnötig zu verschlimmern, sollte Sie mindestens sechs Monate, besser ein Jahr auf alle direkten Sonnenstrahlen verzichten. Die ersten zwei Wochen nach der OP sollten Sie ganz auf das Sonnenanbeten verzichten. Nach diesen zwei Wochen können Sie sich jedoch braunen, wenn Sie darauf achten die Narben mit Ihrem Bikini zu verdecken.
  • Wenn Sie im Sommer länger draußen sind, stellen Sie zudem sicher, keine Kleidung zu tragen, die an den betreffenden Stellen sehr durchsichtig ist, damit die Narben geschützt bleiben.

Wann kann ich nach der Brustoperation wieder schwimmen?

Haben Sie gerade eine Brust-OP bei Aesthetic First hinter sich, möchten Sie Ihre neue Oberweite natürlich auch möglichst schnell im heimischen Schwimmbad oder aber am weißen Strand im Urlaub präsentieren. Doch so schnell dies passieren soll, geht es natürlich nicht.

  • Bei einer Brustoperation wird dem Körper eine Wunde zugefügt, die vorab verheilen muss. Ein Besuch im Schwimmbad mit Chlor empfiehlt Ihr Team von Aesthetic First frühestens etwa 8-10 Wochen nach der Operation – also erst dann, wenn die Narbe komplett ausgeheilt ist und keine Wundflüssigkeit mehr austritt.
  • Haben Sie bereits vor der OP bei Aesthetic First einen Urlaub im Süden gebucht, können Sie mit Ihrem neuen Dekolletee bereits ab 6-8 Wochen im Meer baden gehen, da das Salz eine desinfizierende Wirkung auf das Wundgewebe hat. Achten Sie aber auch hier darauf, dass der Heilungsprozess entscheidend ist! Wir möchten den Zeitraum daher nicht pauschalisieren.
  • Einen weiteren Hinweis möchten wir Ihnen auch noch geben: Das Schwimmgefühl ist mit der neuen Oberweite ein anderes! Versuchen Sie sich also vorher im flachen Wasser!

Wann darf ich wieder Geschlechtsverkehr haben?

  • Nach einer Brustvergrößerung bei Aesthetic First können Sie nicht sofort wieder Geschlechtsverkehrs haben, aber allzu lange müssen Sie theoretisch auch nicht warten.
  • Sofern Sie keine Schmerzen verspüren und Lust haben, können Sie bereits eine Woche nach dem Eingriff wieder Sex haben.
  • Wer so früh nach der OP bereits wieder mit dem Geschlechtsverkehr beginnt, muss jedoch sehr vorsichtig sein und einige Dinge beachten. Es ist empfehlenswert, besonders wenn der Akt länger dauert, den speziellen BH anzubehalten. Auf jeden Fall sollten sowohl Sie als auch Ihr Partner, sehr vorsichtig sein, beim anfassen der neuen Brüste. Vermeiden Sie starkes kneten, beißen etc. des Busens.
  • Denke Sie außerdem, wie beim Schlafen, daran auf dem Rücken zu liegen und drehen Sie sich nicht auf den Bauch. Ihre Arme sollte ebenso nicht zu stark beansprucht werden.
  • Generell sollte in den ersten Wochen auf zu leidenschaftlichen Geschlechtsverkehr verzichtet werden. Haben Sie trotz des behutsamen Vorgehens Schmerzen beim Sex, dann hören Sie auf Ihren Körper und brechen den Akt, zumindest vorerst, ab.
  • Nach sechs Wochen können Sie wieder wie gewohnt Sex haben.

Wie sieht meine Brust nach einer Schwangerschaft aus?

  • Nach der Schwangerschaft ist die weibliche Brust im wahrsten Sinne des Wortes stark beansprucht worden. Sie nimmt schon während der Schwangerschaft an Gewicht zu und belastet somit das ohnehin schon lockere Bindegewebe.
  • Auch das Geben von Milch belastet die Brüste der Frau.
  • Verständlich, dass der Wunsch nach strafferen Brüsten spätestens nach der Schwangerschaft bei den meisten Frauen aufkommt. Von alleine wird dies allerdings nicht geschehen. Auch mit Sport allein bekommt man keine strafferen Brüste.
  • Aesthetic First hilft die Spuren der Schwangerschaft zu beseitigen beziehungsweise zu korrigieren. Nach einem Eingriff von Aesthetic First sieht die Brust wieder straffer und fester aus.
  • Wer sich vor der Schwangerschaft einer Brustvergrößerung unterzogen hat, sollte in der Regel auch keine Probleme bekommen, wenn der Busen während der Schwangerschaft wächst. Die Implantate sind so ausgelegt und verarbeitet, dass sie eine Schwangerschaft ohne Schaden überstehen und anschließend wieder in den vorherigen Zustand wechseln.
  • Eine Schwangerschaft nach einer Brustvergrößerung ist also in den allermeisten Fällen kein Problem.

Unreine Haut - Was tun?

Unreine Haut – Was tun?

Wer unter unreiner Haut leidet, benötigt unbedingt besondere Pflege. Wird der Haut keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt, blühen Pickel, Akne und Mitesser so richtig. Denn wer denkt, unreine Haut entsteht nur im Teenageralter irrt sich. Eine unreine Haut kann viele Ursachen haben und um Entzündungen vorzubeugen, muss dem entgegen gewirkt werden. Im Folgenden stellen wir Ihnen wirksame Behandlungsmethoden bei unreiner Haut vor.

 

Unreine Haut – Botoxbehandlung

Botox ist vor allem für seinen glättenden Effekt bei Falten bekannt. Aber Botox auch erfolgreich bei Migräne und übermäßigem Schwitzen eingesetzt. Inzwischen ist es sogar bekannt, dass Botox selbst bei unreiner Haut hilfreich ist. Da schlimme Akne tiefe Narben hinterlassen kann, ist es wichtig, der Akne entgegenzuwirken, bevor es überhaupt zu Narben kommen kann und genau hier kommt Botox ins Spiel. Akne geht oft mit Problemen des Talgdrüsen-Apparates einher. Botos sorgt für eine verringerte Talg-Produktion, was direkt nach den Behandlungen ein besseres Hautbild verschafft. Die Poren werden kleiner, starker Hautglanz verschwindet und das Hautbild wird klarer. Der Effekt hält im Schnitt bis zu 4 Monaten an. Sobald der Effekt nachlässt, kann erneut Botox gespritzt werden und dass ohne Nebenwirkungen zu verursachen. Die Behandlung kann bei jedem angewandt werden und sollte stets durch einen Profi durchgeführt werden. Aber auch bereits vorhandene Narben können durch Botos optisch abgeschwächt werden. So schlagen Sie 2 Fliegen mit einer Klappe. Bereits vorhandene Narben werden gemildert und einer neuen Narbenbildung wird vorgebeugt.

 

Unreine Haut – Professionelles Peeling

Unreine Haut und große Poren können sehr lästig sein. Ein professionelles Fruchtsäure-Peeling kann dem vorbeugen und entgegenwirken. Hautunreinheiten werden verbessert, Pigmentflecken heller und die Haut optisch verjüngt. Bei einem solchen Peeling wird die Haut professionell gereinigt und Pickel sowie Mitesser werden entfernt. Anschließend wird die Haut noch mal tiefengereinigt. Gleich nach der Behandlung sind die Poren weniger sichtbar und das Hautbild fühlt sich deutlich besser an. Da der Einsatz von Säuren stets mir Risiken verbunden ist, sollte so eine Behandlung nur von einem Dermatologen oder einer medizinischen Kosmetikerin durchgeführt werden. Neigen Sie zu empfindlicher Haut, ist von so einer Behandlung eher abzusehen und Sie sollten eventuell eine Botox-Behandlung in Erwägung ziehen.

 

Unreine Haut – Professionelle Behandlung

Neigen Sie zu unreiner Haut, mit großen Poren, glänzendem Hautbild und haben sich für eine der genannten Behandlungsmethoden entschieden, ist es wichtig, einen Profi zu finden, der die Behandlungen sachgemäß durchführen wird. Die Praxis Aesthetic First verfügt über Fachärzte und Spezialisten, die gezielt Botox-Behandlungen sowie ein professionelles Peeling bei Hautunreinheiten durchführen.

Was ist ein Dermaroller?

Das operations- und chemiefreie Verfahren – auch Micro-Needling genannt – sorgt für ein ebeneres Hautbild, mithilfe des Aesthetic First Dermarollers. Am oberen Griff des Rollers befindet sich eine kleine Walze, die mit hunderten kleiner Nadeln versehen ist. Fährt man damit über die Haut, punktieren diese Nadeln die Fläche und regen somit das Kollagenwachstum, sowie das Wachstum elastischer Fasern an.

Die Anzahl der Nadeln kann variieren. 180 bis 1000 Nadeln können auf einer Walze positioniert werden. Die herkömmlichste Größe hält 540 Nadeln bereit. Allerdings kommt es, für das optimale Endergebnis und je nachdem wie oft man zur Dermatherapie gehen möchte, auf die Länge der Nadeln an. Es gibt von 25 mm bis 300 mm alle Längen. Je nach Ziel der Therapie unterscheidet sich die Länge der Nadeln des Aesthetic First Dermarollers. Zum Beispiel erfordert Hautstraffung eine Mindestlänge von 100 mm. Um das Kollagenwachstum anzuregen, muss die Nadel mindestens 50 mm lang sein. Sie dringt ansonsten nicht tief genug in die Haut vor.

Der Dermaroller ist somit eine kostengünstige Lösung zur Verbesserung der Hautstruktur mit Langzeitwirkung.

Was ist ein Peeling?

  • Aestehtic First bietet Ihnen verschiedene Peelings an. Dabei wird die obere alte Hautschicht abgetragen. Ebenso werden die Poren geöffnet und Unreinheiten entfernt.
  • Die Haut wirkt wieder strahlend und schön. Das Peeling besteht aus einer reinigenden Creme und kleinen Perlchen, die die Unreinheiten entfernen. Dazu wird das Peeling vorsichtig mit kreisenden Bewegungen in die Haut einmassiert, kurz muss es einwirken um dann mit lauwarmem Wasser abgespült zu werden.
  • Es empfiehlt sich, danach pflegende Cremes ohne zuviel Fett zu benutzen. Nutzen sie außerdem regelmäßig Gesichtswasser, am besten nach dem Peeling. dies zieht die Poren wieder zusammen und sorgt für feinere Haut.
  • Peelings sollten nicht täglich angewendet werden, da die Haut sonst zu sehr strapaziert wird.
  • Spezielle Peelings beachten den Hauttyp. Wählen Sie für feinere Haut ein leichteres Peeling, für fettige ein stärkeres und für Mischhaut ein mittleres Peeling.
  • Beraten kann sie dazu der Kosmetiker. Peeling, Gesichtswasser und Creme bilden die ideale Kombination für die Hautpflege jeder Haut. Sie sollten in keinem Badezimmer fehlen.

Wobei hilft ein Peeling?

  • Ein Peeling, auch unter der Bezeichnung „Schälkur“ bekannt, ist eine kosmetische Hautbehandlung, bei der die oberen Schichten der Haut großflächig entfernt werden.
  • Es gilt als eine sehr gute und empfehlenswerte Methode, um Unreinheiten für einen längeren Zeitraum loszuwerden und gleichzeitig die Haut generell zu reinigen.
  • Gerne wird ein Peeling dann angewendet, wenn beispielsweise Pigmentstörungen oder -flecken vorliegen. Doch auch bei der Hautalterung, wenn unter anderem erste Falten und Linien auftreten, wird eine solche Behandlung empfohlen. Besonders beliebt ist ein Peeling allerdings, wenn Hautunreinheiten, wie Akne, Mitesser und Pickel, vorliegen.
  • Ein Peeling, beispielsweise von Aesthetic First, hilft zudem dabei, den Teint der Haut zarter und straffer erscheinen zu lassen, denn die Schuppen der oberen Hautschicht werden während einer solchen kosmetischen Behandlung entfernt. Diese haben den Teint zuvor stumpf und ungesund aussehen lassen und wirken im Anschluss frischer und deutlich lebendiger. Darüber hinaus wird während beziehungsweise nach einem Peeling die Durchblutung angeregt.
  • Am besten wird ein Peeling ein- bis zweimal wöchentlich angewendet, nachdem die Haut zuvor ausreichend gereinigt wurde.
  • Eine regelmäßige Behandlung lässt die Haut gesünder werden und beugt Unreinheiten vor.

Wo sollte man ein Peeling durchführen lassen?

Bei einer Peeling Anwendung wird die Haut einer intensive aber sanften Reinigung unterzogen, durch die abgestoßene Hautzellen, die an die Oberfläche transportiert wurden, sanft entfernt werden.

Aesthetic First zeichnet sich durch hohe Fach Kompetenz aus, die einer Peeling Anwendung auch zugrunde liegen sollte. Wir arbeiten stets auf höchstem gesundheitlichem Niveau unter Berücksichtigung der natürlichen Physiologie. Die Haut, als Spiegel der Seele, umgibt den menschliche Körper mit einem Schutzmantel, der seines Gleichen sucht. Dieser so genannte Säureschutzmantel bildet eine zuverlässige Barriere nach Außen. Er setzt sich zusammen aus den Absonderungen der Talg- und Schweißdrüsen, sowie der Haut eigenen Fette, den epidermalen Lipiden und Wasser. Dieser schwach saure Film, mit einem pH Wert von 5,5 bildet den Hydrolipidfilm der Haut, der als zuverlässiger Säureschutzmantel eine sichere Abwehr gegen Schädigungen durch Bakterien, Pilze oder gar Viren bildet und zudem die Haut elastisch und flexibel hält. Wird jedoch dieses sensible System von ungeeigneten Peeling Produkten zerstört, kann dies zu entsprechenden Hautirritationen führen.

Aesthetic First ist ein Unternehmen, was besonders in der Peeling Anwendung diese wichtigen Faktoren berücksichtigt.

Ein intakter Hydrolipidfilm ist die Voraussetzung für ein gesundes, rosiges Hautbild. Aesthetic First verwendet grundsätzlich nur Peeling Substanzen und Methoden, die den Erhalt des natürlichen Säureschutzmantel der Haut unterstützen.

Wofür wird ein Dermaroller verwendet?

  • Ein Dermaroller kann sowohl medizinisch als auch kosmetisch eingesetzt und verwendet werden.
  • Das Verfahren fällt unter die sogenannten Micro-Needlings. Bei medizinischen Eingriffen werden längere Nadeln verwendet, während bei kosmetischen Behandlungen kürzere zum Einsatz kommen.Mittels dieser Nadeln werden in der Lederhaut Mikrowunden herbeigeführt, die sehr eng aneinander liegen. Dies führt dazu, dass sich neues Gewebe bildet und der Haut wieder mehr Revitalisierung und Elastizität geschenkt wird, was sich sehr positiv und beeindruckend in einem ästhetischen Hautbild äußert.
  • Aesthetic First wendet diese erfolgsversprechende Maßnahme gerne an, da das Hautbild sehr von dieser Methode profitiert, die nur minimal invasiv ist und auch öfters angewendet werden kann. So ist eine Nachbehandlung sechs bis acht Wochen später zu empfehlen, um den Effekt des milden Eingriffs zu verstärken.
  • Die Dermaroller-Therapie eignet sich hervorragend für die Regeneration beanspruchter Haut. Sonnenschäden, Pigmentflecken, die unter Altersflecken bekannt sind und die ersten Fälltchen werden mit dem Dermaroller gemildert.
  • Besonders beliebt ist der Dermaroller in der Narbentherapie. Angefangen von Aknenarben, atrophischen Narben bis hin zu Brandnarben, verbessert der Dermaroller das Hautbild beträchtlich.
  • Der Dermaroller wird bevorzugt im Gesicht und am Dekolleté eingesetzt, kann aber auch an anderen Körperteilen zur Anwendung kommen.
  • Der Kampf gegen Cellulite kann ebenfalls mit der Kraft des Dermarollers aufgenommen werden.

Wie sehe ich nach der Behandlung aus, kann ich arbeiten gehen?

Viele Frauen fühlen sich von ihren Gesichtsfalten gestört und entscheiden sich für eine Botox Behandlung mit Hyaluronsäure. Bei Aesthetic First kann eine Behandlung mit Hyaluronsäure begonnen werden.

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Feuchtigkeitsspender, der sich bereits in der Haut befindet, wodurch dem Gesicht Elastizität und Spannkraft verliehen wird. Der Hyaluronsäuregehalt der Haut nimmt mit zunehmendem Lebensalter ab. Mit Abnahme des Hyaluronsäuregehalts verliert die Haut an Spannkraft und Elastizität. Das führt dazu, dass Falten entstehen. Die Konturen werden kantiger und wirken erschlafft. Die Hyaluronsäure wird unter die Haut injiziert und verleiht ihr erneut Spannkraft, Elastizität und Volumen, sodass sie wieder ein ausgeglichenes Hautbild erreicht.

Nach der Behandlung können leichte Rötungen oder Schwellungen auftreten, allerdings ist dies nur eine vorübergehende Erscheinung. Etwa eine Stunde nach Behandlung bilden sich diese Erscheinungen wieder zurück, sodass den Alltagsbeschäftigungen oder der Arbeit problemlos nachgegangen werden kann. Allerdings sollte innerhalb der nächsten 24 Stunden nach Injektion kein Sport betrieben sowie schwere körperliche Arbeiten und Kopf-über Bewegungen vermieden werden. Auch auf den Besuch von Sauna, Dampfbädern oder Solarium muss nach Behandlung 2 Wochen lang verzichtet werden.

Habe ich blaue Flecken nach der Behandlung?

Die kurze Antwort ist: Ja,

es ist möglich, dass sich bei manchen Patientinnen nach Injektionen mit Hyaluronsäure oder Botox Hämatome bilden. Der Grund für Blutergüsse sind kleine Verletzungen der Arterien, besonders sind hier die Hauptarterien im Gesicht ein Risikofaktor. Diese sind allerdings verhältnismäßig gut zu erkennen bei professioneller Ausleuchtung und von kompetenten Chirurgen meist leicht zu umgehen. Wenn sie Botox injizieren lassen, sind die Risiken außerdem ohnehin noch geringer als bei Hyaluronsäure.

 

Was kann ich im Vorfeld gegen blaue Flecken tun?

Es gibt Wege, wie sie diesen Risiken leicht vorbeugen können. Aesthetic First hat hier einige Tipps zusammengestellt wie sie frei von Hämatomen ihre neu gewonnene Schönheit gleich genießen können. Zuerst sollten sie darauf achten, eine Woche vor der Behandlung keine Blutverdünner, wie beispielsweise Acetylsalicylsäure, zu sich zu nehmen. Auch sollten sie den Termin außerhalb ihrer Periode ansetzen, da hier der gesamte Körper leichter zu Blutungen neigt.

 

Was sollte ich vermeiden, wenn ich blaue Flecken vermeiden möchte?

Manche Menschen nehmen die Möglichkeit der Kühlung vor dem Eingriff war, um die Injektion weniger schmerzhaft zu machen. Theoretisch gesehen funktioniert dies auch gegen Blutergüsse, da die Kühlung die Verletzung etwas unwahrscheinlicher macht. Sollte aber eine Arterie verletzt werden, verschlimmert sich der Effekt auf Grund der sogenannten reaktiven Hyperämie. Der Bluterguss vergrößert sich also mehr, als er es normalerweise getan hätte. Ein gutes Mittel gegen Blutergüsse ist hingegen Kompression. Dies kennen sie vielleicht vom Blut abnehmen: etwas Druck auf die Einstichstelle ausüben für wenige Minuten und schon bildet sich kein Hämatom.

Muss ich etwas vor der Behandlung beachten?

Aesthetic First liegt das Wohl seiner Patienten am Herzen, daher ist es uns ein großes Anliegen, das beste erreichbare Ergebnis für unsere Patienten abzuschätzen und zu erreichen.

Vor jeder Behandlung mit Botox / Hyaluronsäure ist es uns wichtig, dass einige Punkte unbedingt beachtet werden.

  • Achten Sie darauf, dass Sie mindestens zwei Wochen vor der geplanten Behandlung keine Arzt- oder Zahnarzttermine mit einer örtlicher Betäubung wahrnehmen. Vermeiden Sie diese auch bis zu zwei Wochen nach dem Unterspritzen.
  • Mindestens 7 Tage, besser 10, vor Ihrem geplanten Behandlungstermin sollten Sie unbedingt auf die Einnahme von blutverdünnenden oder gerinnungshemmenden Medikamenten (Vitamin C, Antibiotika, Aspirin usw.) verzichten. Diese könnten zu unerwünschten Blutungen führen oder Hämatome verursachen. Auch andere Medikamente können Wechselwirkungen verursachen. Im Zweifel besprechen Sie sich mit Aesthetic First oder Ihrem behandelnden Arzt. Informieren Sie unbedingt Aesthetic First vor der Unterspritzung über eine eventuelle Medikamenteneinnahme.
  • Am Vorabend der Behandlung sollten Sie keinen Sport treiben und keinen Alkohol trinken.
  • Am Behandlungstag sollten Sie ungeschminkt sein.

Muss ich auf Medikamente verzichten?

Aesthetic First bietet zur Faltenreduzierung Botox und Hyaluronsäure Behandlungen an. Bei diesem Eingriff wird eines der beiden Mittel unter die Haut gespritzt. Um sich optimal auf den Eingriff vorbereiten zu können, empfiehlt Aesthetic First einige wichtige Punkte zu beachten.

Zum Komplikationsfreien Ablauf der Therapie, rät Aesthetic First zehn Tage vor dem Eingriff auf Medikamente die blutverdünnend wirken zu verzichten. Hierzu zählen unter anderem Medikamente wie Aspirin die den Wirkstoff Ass enthalten. Wechselwirkungen während der Injektion von Botox oder Hyaluronsäure können somit von unseren behandelnden Ärzten von Aesthetic First bereits im Vorfeld ausgeschlossen werden. Das Best mögliche Resultat kann auf diesem Weg erzielt werden.

Natürlich gibt es Medikamente deren Einnahme für einige Patienten unverzichtbar sind. Ein Gespräch mit unseren Ärzten von Aesthetic First kann in diesem Fall Aufschluss darüber geben, welche Medikamente sich gegebenenfalls mit dem injizierten Botox oder der unterspritzten Hyaluronsäure vertragen. Dies bezüglich sollte individuell mit Aesthetic First und dem zuständigen Facharzt Rücksprache gehalten werden.

Wann darf ich wieder in die Sonne?

Die Behandlung der Haut, mit Hyaluronsäure oder Botox schwächt die Haut vorübergehend. Daher sollte im Anschluss, einer solchen Behandlung, der Kontakt mit direkter Sonneneinstrahlung vermieden werden. Wie lange Sie die Sonne meiden sollten und was es noch zu beachten gibt, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

Je nach dem, welche Behandlung bei Ihnen durchgeführt wurde, sollten Sie den Kontakt mit der Sonne, 2 – 3 Tage vermeiden. Im Normalfall reichen 48 Stunden, wobei es bei einer großflächigen Behandlung auch lieber 72 Stunden sein sollten. Neben der natürlichen Sonne sollte natürlich auch das Solarium gemieden werden. Außerdem sollte der Kontakt von UV ausstrahlenden, künstlichem Licht vermieden werden.

 

Warum sollte die Sonne vermieden werden?

Generell fördert UV-Strahlung die Bildung von Falten. Also ist es gerade nach einer Behandlung mit Botox oder Hyaluronsäure sinnvoll, Sonneneinstrahlungen auf der Haut, zu vermeiden. Aber auch nach der Schonzeit von bis zu 72 Stunden, wird dazu geraten, die Sonne nur mit angemessenem Sonnenschutz zu genießen, damit es erst gar nicht, zu weiterer Bildung von Falten, kommen kann. Haben Sie noch Fragen, hilft Ihnen Aesthetic First gerne weiter.

Wie lange hält die Wirkung?

Sie denken über eine Behandlung mit Botox oder Hyaluronsäure nach?

  • Nach der ausführlichen Beratung und erfolgreichen Behandlung bei Aesthetic First möchten sie natürlich ein möglichst lang anhaltendes Ergebnis.
  • Die Aufpolsterung von Falten oder Lippen mit Hyaluronsäure lässt mit der Zeit langsam nach, je nach Stabilität der Hyaluronsäure wird ab etwa 6-12 Monaten die erste Verändung zum Ausgangseffekt eintreten.
  • Bei der Behandlung mit Botox werden Falten minimiert, indem sich die unter der Haut liegenden Muskeln entspannen. Wie die Hyaluronsäure wird auch Botox vom Körper wieder abgebaut, der Effekt hält je nach Menge des Wirkstoffes und abhängig vom Patienten einige Monate an.

Lassen Sie sich von ihrem Facharzt bei Aesthetic First beraten, wenn Sie den Wunsch haben eine erneute Behandlung mit Hyaluronsäure oder Botox durchführen zu lassen, dies ist problemlos möglich und birgt kein höheres Risiko als die Erstbehandlung, im Gegenteil, bei wiederholter Behandlung von Hyaluronsäure und Botox können sie feststellen, dass der erzielte Effekt länger anhält.

Darf ich sofort Sport machen?

Heutzutage entscheiden sich viele Menschen jeden Alters dafür sich für ein frischeres vitaleres Aussehen zum Beispiel bei uns im Hause von Aesthetic First mit Botox oder Hyaluronsäure behandeln zu lassen.

Durch Sport und eine gesunde Ernährung, kann die Attraktivität des Körpers erhalten werden. Lästige Gesichtsfalten dagegen sind damit nicht zu bekämpfen. Der Gang zum Schönheitsmediziner unseres Hauses Aesthetic First, stellt folglich eine Abhilfe schaffende Konsequenz dar. Botulinumtoxin kurz Botox oder Hyaluronsäure, wird von unseren Aesthetic First Ärzten zur Faltenbehandlung unter die Haut gespritzt. Die konkrete Behandlungsweise variiert je nach Alter, Geschlecht und Faltentiefe der zu behandelnden Person.

Was aber gilt es zu beachten wird sich für eine Botox Behandlung bei Aesthetic First entschieden?

Sportliche Aktivitäten sollten weit gehend am Tag des Eingriffes vermieden werden. Hierunter fällt natürlich nicht die kurze Strecke mit dem Fahrrad zum Supermarkt oder das zum Bus rennen. Langes Schwimmen, Joggen oder längere körperlich anstrengende Aktivitäten allerdings können das Endergebnis der Behandlung negativ beeinflussen. Für das gewünschte optimale Ergebnis solle auf diese, vor dem Eingriff bei Aesthetic First am Tag des Eingriffes also weitgehend verzichtet werden.

Was ist eine Lidstraffung?

Meistens wird eine Lidstraffung von Aesthetic First aus rein optischen Gründen durchgeführt.

Mit höherem Alter verlieren sowohl die Muskeln als auch die Haus an Elastizität. Folge hiervon kann sein, dass die Oberlider hängen, wodurch Schlupflieder entstehen oder Tränensäcke durch eine Vorwölbung des Gewebes entstehen. Sind die Lider so erschlafft, so kann das ganze Gesicht erschöpft und müde wirken. Eine Straffung der Lider ist sowohl am Unterlid als auch am Oberlid möglich. Hierbei wird die überschüssige Haut, die Muskeln und auch die Fettpölsterchen entfernt, wodurch die Augenpartie gestrafft wird. Hierdurch entsteht ein Gesamtbild, das wesentlich frischer und jünger wirkt.

In anderen Fällen kann es jedoch auch notwendig sein, dass die Lidkorrektur, von Aesthetic First, nicht nur aus Gründen der Ästhetik stattfinden. Unter Umständen können hängende Augenlider auch zu diversen Einschränkungen führen. So können diese Einschränkungen beispielsweise das Gesichtsfeld betreffen.

Die Haut, rund um die Augenpartie, ist sehr empfindlich und dünn. Daher ist der Alterungsprozess in dieser Region oft schnell erkennbar. Ausgeprägte Mimiken, häufiges Sonnenbaden oder die Veranlagung kann diesen Prozess noch zusätzlich verstärken. Eine Lidstraffung kann in solchen Fällen Abhilfe schaffen, denn diese bringt, durch eine straffere Haut, weniger Falten und ein jüngeres Aussehen, ein Stück Jugend und damit auch einiges an Lebensfreude zurück.

Ist die OP schmerzhaft?

Da Sie oft müde und erschöpft aussehen, obwohl Sie es garnicht sind, haben Sie vielleicht bereits öfter über eine Lidstraffung nachgedacht. Die Angst vor Schmerzen haben Sie aber bisher von dieser OP abgehalten. Und Sie fragen sich, ist die OP eigentlich schmerzhaft?

  • In der Aesthetic First Klinik in Köln wurden und werden zahlreiche solcher Operationen durchgeführt.
  • Die Ursachen für die müde erscheinende Augen sind ein Hautüberschuß am Oberlid oder die sogenannten Tränensäcke am Unterlid. Abhilfe schafft Oberlid- oder Unterlidstraffung.
  • Bei der OP wird die überschüssige Haut entfernt. Im weiteren wird das überschüssige Fett getrimmt. Die Tränensäcke am Unterlid werden mit einer Muskelspannung bekämpft.
  • Die ganze OP dauert in der Regel nicht länger als 30 Minuten.
  • Hierzu ist keine Narkose erforderlich. Eine örtliche Betäubung ist vollkommen ausreichend.
  • Auch ein Nähen der Wundränder ist nicht erforderlich, welches auch kein unangenehmes Fäden ziehen zur Folge hat. Durch die verwendeten dünnen weichen Kanüle entstehen auch keine schmerzhaften und hässlichen Blutergüsse. Diese sanfte innovative Technik der Lidstraffung bei Aesthetic First ermöglicht eine sofortige Gesellschaftsfähigkeit.
  • Nach einer Erholungszeit von 5-10 Tagen je nachdem ob Ober- oder Unterlid profitieren Sie bereits voll und ganz von dieser schmerzfreien ambulanten Behandlung.
  • Ihr Gesicht strahlt wieder in Frische und Vitalität.

Wie lange dauert die OP?

Wenn man über eine Lidstraffung nachdenkt, stellt man sich natürlich auch die Frage, wie lange die OP in etwa dauert.

  • Während der Behandlung von Aesthetic First wird die überschüssige Haut schonend entfernt und das überschüssige Fett getrimmt. Des Weiteren wird am Unterlid die Muskelspannung erhöht. Dann wird der Schnitt mit einem speziellen Hautkleber wieder verschlossen, sodass keine Narben übrig bleiben oder Fäden gezogen werden müssten.
  • Diese Faktoren der Behandlung zur Lidstraffung dauern bei Aesthetic First erfahrungsgemäß nur etwa 30 Minuten.
  • Da es eine ambulante Behandlung ist, wird örtlich betäubt. Daher dürfen Sie noch am selben Tag, nach nur kurzer Zeit, die Praxis wieder verlassen.
  • Schon nach nur einem Tag kann die behandelte Augenzone mit einem Concealer abgedeckt werden.
  • Idealerweise werden dann nach etwa einer Woche keine Spuren der Behandlung mehr zu sehen sein.
  • Die generelle Erholungszeit beträgt bei den Oberlidern etwa 5-7 Tage.
  • Die Regenerationszeit der Unterlider liegt zwischen 7-10 Tagen.
  • So können Sie spätestens 10 Tage nach der Behandlung von Aesthetic First die volle Wirkung der Lidstraffung genießen.

Wie lange hält das Ergebnis der Lidstraffung?

  • Das Ergebnis einer präzise und gut durchgeführten Straffung des Oberlids sollte in der Regel über viele Jahre hinweg sichtbar sein. Im Idealfall bewirkt eine Oberlidstraffung eine deutliche Verbesserung für etwa 10 bis 15 Jahre.
  • Bei einer Straffung des Unterlids kann sogar dauerhaft eine Verbesserung erreicht werden. Gerade bei besonders stark ausgeprägten Tränensäcken oder einer sehr stark durchhängenden Lidkante kann schon eine einmalige Behandlung dauerhaft zu einem optimalen ästhetischen Ergebnis führen.
  • Für ein möglichst zufriedenstellendes und lange andauerndes Ergebnis nach dem ästhetisch-medizinischen Eingriff ist eine regelmäßige Kontrolle beim Schönheitschirurgen Ihres Vertrauens zu empfehlen.
  • Eine umfangreiche und kompetente Betreuung und Beratung bietet wir Ihnen bei uns in der Kölner Schönheitspraxis Aesthetic first. Hier werden Sie von einem erfahrenem Team von Schönheitschirurgen auf jedem Schritt Ihrer Ober – und Unterlidstraffung, nämlich vor, während und auch nach dem Eingriff, fachmännisch beraten.

Wann darf ich ohne Sonnenbrille in die Sonne?

  • In den ersten beiden Wochen sollten Sie nicht ohne Sonnenbrille aus dem Haus gehen. So werden nicht nur Ihre Augen vor starker Sonnenbestrahlung geschützt, auch die Operationsnarben können so gut verdeckt werden.
  • Schon 2 Wochen nach dem Eingriff bei Aesthetic First ist es meistens möglich auf die Sonnenbrille zu verzichten und wenn man es möchte, darf man wieder geschminkt unterwegs sein.
  • Solange bei Ihnen noch auffällige Blutergüsse und Schwellungen vorhanden sind sollten Sie jedoch auf Make-up im Bereich der Augen verzichten weil die Haut im Bereich der Narben durch die Reibung beim Abschminken stark strapaziert und auseinander gezogen werden könnte.
  • Von wasserfestem Make-up ist für mehrere Wochen abzuraten. Ebenfalls sollten Sie mindestens 2 Wochen keine Kontaktlinsen verwenden.
  • Extreme Sonnenbestrahlung ist für mindestens 2 Monate nach der Operation zu vermeiden, da diese Schwellungen hervorrufen kann und die Narben zu stärkerer Pigmentierung neigen.
  • Während der ersten 2 Monate nach Abheilen der Wunde empfiehlt Aesthetic First bei intensiver Sonneneinwirkung einen Sunblocker mit Lichtschutzfaktor 50 anzuwenden.

Wann sieht man die Narben nicht mehr?

  • Chirurgische Eingriffe mit glatten Wundrändern hinterlassen, bei einer guten Wundheilung, sehr kleine und schmale Narben.
  • Zu Beginn können die Narben gerötet und wulstig sein. Nach einigen Wochen fangen sie langsam an zu verblassen.
  • Nach etwa sechs Monaten sind sie kaum noch sichtbar. Bis das Narbenwachstum endgültig abgeschlossen ist, das heißt, bis sie sich in Form und Farbe nicht mehr verändern, können jedoch zwei bis drei Jahre vergehen.
  • Aufgrund ihrer Lokalisation sind die Narben der Lidstraffung in der Regel jedoch sehr unauffällig. Denn bei der Oberlidstraffung wird darauf geachtet, die Narbe in die Umschlagfalte zu legen. Beim Unterlid verläuft die Narbe knapp unter der Lidkante und verbirgt sich so teilweise unter den Wimpern.
  • Bei Aesthetic First werden die Schnitte mit einem speziellen Hautkleber verschlossen. Durch diesen liegen die Wundränder noch enger zusammen, sodass am Ende keine sichtbaren Narben zurückbleiben.
  • Nach der Wundheilungsphase kann die Narbenheilung durch eine gute Pflege positiv beeinflusst werden.

Wann kann ich wieder arbeiten?

  • Nach einer Augenlidstraffung sollten Sie nicht sofort wieder arbeiten gehen.
  • 1-3 Wochen nach der Operation können sichtbare Nachwirkungen in Form von Blutergüssen und Schwellungen bestehen, welche nur durch eine Sonnenbrille, nicht durch Make-up verdeckt werden sollten.
  • Grundsätzlich ist zu empfehlen, sich nach einer Lidstraffung, 1 bis 2 Wochen freizunehmen. Das setzt eine normale Heilung ohne Komplikationen voraus. Bitte schonen Sie sich nach der Operation. Vermeiden Sie es, in den ersten Wochen lange auf Monitore oder Fernseher zu blicken, da dies die Augen besonders anstrengt.
  • Ebenfalls vermieden werden sollten intensive Sonneneinstrahlungen, Schmutz, Chlorwasser, sowie das Tragen von Make-up.
  • Wenn die Sicht nicht beeinträchtigt und die Narbe nicht entzündet ist, steht der Arbeit nichts im Weg. Ausnahme sind hier Berufe, bei denen Sie häufig mit Schmutz und Chemikalien in Kontakt treten, sowie körperlich sehr anstrengende Tätigkeiten. Hier wird gegebenenfalls eine längere Auszeit und ein intensives Gespräch mit Ihrem Arzt bei Aesthetic First empfohlen.

Keine Diät hilft. Was kann ich tun?

Wohl jeder hat es schon einmal versucht und ist gänzlich gescheitert: Eine Diät. Weniger Kalorien, Sport, Verzicht auf Süßigkeiten – aber nichts hilft! Die Pfunde wollen einfach nicht purzeln oder sie kommen durch den verhassten Jojo-Effekt zurück.

Doch was tun, wenn keine Diät hilft? Wenn alle Möglichkeiten des Gewichtsverlusts gescheitert sind und trotzdem das gewünschte Gewicht erreichen möchte?
Eine gute Alternative und oft das letzte Mittel ist eine Fettabsaugung, auch Liposuktion genannt. Diese ist der häufigste ästhetische Eingriff in Deutschland und freut sich vor allem auch in den USA höchster Beliebtheit.

Bei einer Fettabsaugung wird das überschüssige, unerwünschte Fett entfernt. Über winzig kleine Öffnungen wird das unerwünschte Fett mit runden Kanülen abgesaugt, immer öfter werden diese Stellen anschließend modelliert und definiert, damit ein optimales Ergebnis erzielt werden kann. Dies wird auch Liposculpturing genannt.

Die Fettabsaugung gilt als Art der plastischen Chirurgie, die meistens im Magenbereich, aber auch immer häufiger am Oberschenkel, Gesäß, Nacken, Kinn, an den Armen oder am Rücken, angewendet wird. Bei der Operation wird das Fett mit einem hohlen Instrument, genauer gesagt mit einer Nadel entfernt. In diesem Moment Dabei wird ein Vakuum auf die Hohlnadel ausgeübt, was das Fett verschwinden lässt.

Diejenigen, die sich für solch eine Fettabsaugung entscheiden, haben oft bereits ein relativ stabiles Gewicht, sodass deren Ziel ist, unerwünschte Fettdepots an bestimmten Körperstellen, entfernen zu lassen. Es sei gesagt, dass die Fettabsaugung nicht dafür geeignet ist, viele Kilos absaugen zu lassen, sie ist also keine Operation gegen Fettleibigkeit. Hinter einer Fettabsaugung verbirgt sich vielmehr ein ästhetisches Ziel. Der Patient möchte also kleine Stellen “ausbessern” lassen und ästhetisch verschönern.

Der Vorteil bei einer Fettabsaugung ist die Dauerhaftigkeit, da bei der Operation Fettzellen permanent aus dem Körper entfernt werden. Trotzdem muss der Patient darauf achten nach dem Eingriff einen gesunden Lebensstil zu führen, da es ansonsten passieren kann, dass die verbliebenden Fettzellen wachsen und daher wieder eine Gewichtszunahme erfolgt.

Das Schöne an dieser Behandlung ist, dass man schon direkt nach der Behandlung erkennen kann, wie das endgültige Ergebnis aussehen wird. Anschließend kommt es nochmals Zu Schwellungen an den behandelten Bereichen, welche aber mit Hilfe einer Miederkompressionshose schnell zurückgehen.

Die Schönheitspraxis Aesthetic First in Köln hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine optimale Behandlung auf höchstem Niveau für ihre Patienten anzubieten.

Im Vordergrund stehen sanfte Methoden der plastischen, ästhetischen Chirurgie, die das Spezialgebiet des Klinik-Gründers darstellen. Dessen gewonnene Erkenntnisse, die er international erworben hat, sind in den Behandlungsmethoden der Klinik gebündelt. Natürlich werden hier auch Fettabsaugungen angeboten, die für viele die letzte Hoffnung im Kampf gegen die Pfunde ist.

Wie wird Fett abgesaugt?

Der Körper ist ein Freund den es zu pflegen gilt, denn jeder hat ihn nur einmal.

Die moderne Medizin macht es möglich, dass chirurgische Eingriffe dabei eine große Unterstützung sein können. Eine Fettabsaugung, auch Liposuktion oder Aspirationslipektomie genannt, ist ein Eingriff bei dem mithilfe von Spezialkanülen, im Zuge einer Operation, Fettzellen unter der Haut entfernt bzw. abgesaugt werden. Oft ist die Fettabsaugung ein Eingriff, der begleitend zu anderen kosmetischen Operationen, wie einer Brustverkleinerung oder Bauchdeckenstraffung, durchgeführt wird.

Es gibt hier verschiedene Verfahren. Vor dem Absaugen des Fettgewebes wird ein Gemisch aus Wasser, Betäubungsmitteln, Natriumcarbonat und geringe Mengen Cortison gespritzt werden, das das Gewebe für den Eingriff vorbereitet. Das Absaugen kann mittels maschinellem oder manuell bedienten Saugspritzen erfolgen. Auch präzisere, gewebeschonendere Mikrokanülen sind hier zum Teil bereits im Einsatz. In Folge des Eingriffs ist ein Kompressionsmieder zu tragen.

Wie bei jedem operativen Eingriff, ist auch die Fettabsaugung mit Risiko behaftet. Ein erfahrener Operateur ist von entscheidender Bedeutung. Ebenso besteht ein deutliches Infektionsrisiko und auch die Nachhaltigkeit der Behandlung ist nicht in jedem Fall garantiert. Das Fett kann sich mit der Zeit wieder ansammeln. Eine gesunde Lebensweise und eine ausgewogene Ernährung sind deshalb nach dem Eingriff von besonderer Bedeutung.

Was heisst Liposuktion?

Mit Liposuktion zu den Traummaßen

  • Die Liposuktion findet im medizinischen Bereich Anwendung und wird als „Fettabsaugung“ der plastischen Schönheitschirurgie zugeordnet.
  • Durch die Liposuktion werden unerwünschte Fettpölsterchen unter der Haut entfernt. In der Regel handelt es sich bei Eingriffen der Liposuktion um Körperregionen, die trotz Diäten und Sport nicht um den gewünschten Umfang des Körperfetts reduziert werden können. Bei den betroffenen Körperregionen, den sogenannten Problemzonen, handelt es sich in der Regel um die Bereiche des Gesäßes, der Oberschenkel oder des Bauchs.
  • Für eine Liposuktion werden unterschiedliche Verfahren angeboten, die unter einer Regionalanästhesie oder unter Vollnarkose durchgeführt werden. Zu den Verfahren der Fettabsaugung zählen die klassische Liposuktion, Feinkanülen-Liposuktion, Mikrokanülen-Liposuktion, Ultraschall-Liposuktion, Vibrationslipolyse und die Tumeszenzliposuktion.
  • Trotz der unterschiedlichen Verfahren decken sich 4 Schritte der Behandlung, die auch bei Aesthetic First Anwendung finden:
  • Kennzeichnung der zu behandelnden Körperregionen (durch Anzeichnen), Vorbereitung / Durchführung einer Hautinzsion, Einführen von Kanülen.
  • Nach der erfolgreichen Durchführung einer Liposuktion, ist eine Nachbehandlung vorgesehen. Diese erfolgt durch eine gleichmäßige Dauerkompression der behandelten Körperregion. Die Kompression umfasst Verbände, Mieder oder Gurten und dauert in der Regel 2-3 Wochen.

Wie bekomme ich einen straffen Bauch?

Wie bekomme ich einen straffen Bauch?

Sommerzeit ist Bikinizeit. Auf Plakaten und im Fernsehen sieht man derzeit strahlende Schönheiten, die knapp bekleidet und vor allem straff an genau den Stellen sind, die neidische Blicke hervorrufen wenn man an seine eigene Problemzone denkt: Den Bauch.

Was also tun, um in möglichst kurzer Zeit nicht nur den lästigen Speck verschwinden zu lassen sondern auch ein straffes Gewebe zu bekommen? Gymnastische Übungen zum Aufbau der Bauchmuskulatur bis hin zu gezielten Trainingseinheiten bieten sich an, sind aber sehr zeitaufwändig und belasten mitunter andere Partien des Körpers. Bei schweren Rückenproblemen sollte man z. B. auf harte Trainingseinheiten verzichten.

All der Aufwand baut zwar die Muskulatur auf, das lästige schlaffe Gewebe ist jedoch nach wie vor vorhanden und für die meisten von uns kein ästhetischer Anblick. Von den psychischen Auswirkungen für die betroffene Person ganz zu schweigen.

Mit einer strengen Diät fängt meist alles an. Tatsächlich purzeln die Pfunde. Leider aber nicht an den Körperpartien für die man es sich eigentlich gewünscht hat. Unsere Problemzonen sind nämlich genetischen Ursprungs und lassen sich nur schwer bis gar nicht durch Reduktionskost modifizieren. Ein weiterer sehr unangenehmer Nebeneffekt einer Gewichtsabnahme ist oft das erschlaffte Gewebe, das sich auch mit konsequentester Gymnastik und diversen Kosmetik-Produkten nicht mehr in die alte Form zurück bringen lassen will. Bei sehr starkem Gewichtsverlust und leider vornehmlich bei Frauen nach mehreren Schwangerschaften ist zudem die Bauchdecke dermaßen erschlafft, dass sich eine so genannte „Schürze“ bildet und nur noch eine kosmetische Bauchdeckenstraffung Abhilfe zu schaffen vermag.

 

Aber zurück zum Problem Bauchspeck:

Wenn keine Diät und kein Training wirken wollen um dem lästigen Bauchfett Herr zu werden, kann eine Fettabsaugung wahre Wunder wirken. Um einen Gewichtsverlust zu erzielen ist diese Methode allerdings nicht geeignet. Bei der Fettabsaugung geht es ausschließlich um das Einwirken auf die Problemzone, deren Fettzellen sich so hartnäckig gegen jede Diät und alle noch so ausgefeilten Bauchtrainingseinheiten stemmen. Hierbei werden gezielt jene Fettzellen abgesaugt, die besonders beharrlich Fett speichern und dieses nicht mehr abgeben wollen. Das kann mit einer örtlichen Betäubung oder auch unter Vollnarkose geschehen. Die Wahl der Narkose hängt von vielen Faktoren ab, die in ausgiebigen Vorgesprächen geklärt werden.

Fakt ist: Das Fett ist weg und es kommt auch nicht wieder.

Im Zusammenhang mit einer Bauchdeckenstraffung kann die Fettabsaugung sehr gute bis hervorragende Ergebnisse erzielen und den Bauch wieder flach, glatt und ästhetisch aussehen lassen. Glänzende Resultate nicht nur bei oben beschriebenen kosmetischen Eingriffen erhalten Sie bei uns in der Praxisklinik Ästhetik First in Köln, die erste Adresse für ästhetisch-plastische Medizin und Chirurgie am Platz.