Die Namensgebung (Nomenklatur) bei Facelifts ist sehr uneinheitlich und unübersichtlich. Um es Ihnen als Patienten einfacher zu machen, werden hier ein paar der am häufigsten in diesem Zusammenhang verwendeten Begriffe erklärt:

Mini-Lift / Midi-Lift / Full-Face-Lift

Die Begriffe „Mini-Lift“, „Midi-Lift“ und „Full-Face-Lift“ beziehen sich auf das Präparationsausmaß der verschiedenen Facelift – Techniken und Erklärungen. Beim Mini-Lift wird die Haut nur 2-3 cm vor dem Ohr abgelöst und gespannt. Dieses Lifting eignet sich für Patienten, bei denen lediglich die Haut vor dem Ohr etwas faltig geworden ist, ohne dass die Bindegewebsschichten und muskulären Strukturen des Gesichts abgesackt sind. Beim Midi-Lift wird die gesamte Wange bis zur Nasenwangenfalte präpariert, so dass der Straffungseffekt größer ist. Der Hals bleibt hierbei aber unberücksichtigt. Beim “Full-Face-Lift“, dem kompletten Facelifting, wird auch der Hals mit in die Behandlung einbezogen.

S-Lift und MACS-Lift

Die Begriffe „S-Lift“ und „MACS-Lift“ beschreiben die Schnittführung in der Haut. Bei beiden Liftings ist der Hautschnitt auf das Areal vor dem Ohr beschränkt. Bei Liftings, bei denen auch eine Verbesserung der Halskontur erzielt werden soll, ist auch eine Schnittführung hinter dem Ohr erforderlich, damit die Halshaut gespannt werden kann.

Einschichtige oder zweischichtige Präparation

Die Begriffe „einschichtig“ und „zweischichtig“ beschreiben, ob nur die Haut gespannt wird oder auch das darunter liegende Bindegewebe und die muskulären Strukturen. Einschichtig heißt, dass nur die Haut gespannt wird – zweischichtig beschreibt, dass auch die darunter liegende Bindegewebe und ggf. die Muskeln gespannt werden. Dieses Gewebe heißt im Gesicht “SMAS”, was eine Abkürzung für eine bindegewebige Faserplatte im Wangenbereich ist, in die die Muskeln einstrahlen. Die entsprechenden Bindegewebsstrukturen und Muskelbändchen am Hals werden als “Platysma” bezeichnet. Bei der “ESP-Technik” wird das Wangenfett nicht auf dem SMAS belassen sondern zusammen mit der Haut angehoben, wodurch ein guter Volumeneffekt über den Jochbeinbögen erzielt wird.

Vertikale und horizontale Liftings

In den letzten Jahren ist den Operateuren bewusst geworden, dass sich beim Älterwerden das Volumen des Gesichtes von oben nach unten absackt, wodurch z.B. die Hängewangen entstehen. Dieser Tatsache ist bei den neuen vertikalen Techniken Rechnung getragen worden, in dem bei Gesichtsstraffungen mehr die vertikale Zurückverlagerung des Gewebes nach oben angestrebt wurde (vertikales Lifting). Früher wurden eher horizontale Zugrichtungen zum Ohr hin verwendet, wodurch häufig ein maskenartiges Ergebnis resultierte.

Offene oder endoskopische Technik

Es gibt “offene” und “geschlossene” (sogenannte “endoskopische”) OP-Techniken. Das endoskopische Operieren mit einer Kamera (Schlüsselloch-Chirurgie) hat die Operationszeiten deutlich reduziert, vermeidet Narben und verkürzt die Erholungszeiten. Endoskopisches operieren ist besonders geeignet, um bei jüngeren Patienten das Mittelgesicht anzuheben, für Schläfen-Lifts oder Stirn-Lifts oder in Kombination mit offenen Techniken. Endoskopische Techniken können aber nur eingesetzt werden, wenn kein Hautüberschuß entfernt werden muss. Ist eine Entfernung von Haut notwendig, kommen die offenen Methode zum Einsatz.

Fantasienamen

„Space-Lift“, „Bio-Lift“ und andere Namen sind fantasievolle Bezeichnungen, ohne einen Anhalt für die verwendete Präparationstechnik zu geben.

Unsere Empfehlung

Der Laie ist normalerweise mit der verwirrenden Nomenklatur von Gesichtsstraffungen überfordert. Sie sollten sich deshalb an einen vertrauensvollen und erfahrenen Operateur wenden, der alle diese Techniken beherrscht und mit Ihnen zusammen, die für Sie am besten geeignete Methode und Behandlung auswählen kann.

Die von Aesthetic First farovisierte Liftingmethode ist ein zweischichtiges vertikales Lifting, weil hierbei ein natürliches Aussehen mit dem größten Langzeiteffekt erzielt wird.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf oder vereinbaren Sie Online einen Termin bei Aesthetic First, um zu erfahren, welches das beste Lifting für Sie ist!