Ihr Spezialist für Brust-OP / Brustvergrößerung in Köln

Eine ästhetisch schöne und natürliche Brust – ganz nach Ihren Vorstellungen!

Durch die Medien und die Prominenz dieser Welt werden wir tagtäglich mit Idealbildern konfrontiert. Fakt ist, dass die wenigsten Frauen dieses Idealbild in sich verwirklicht sehen, wenn sie morgens in den Spiegel schauen. So manche Frau ist dabei so unzufrieden mit sich, dass ihr Selbstbewusstsein stark darunter leiden kann.

Die Brust spielt dabei meist eine besonders große Rolle, da sie als zentrales Merkmal der Weiblichkeit gilt. Ist eine Frau mit ihrer Brust sehr unzufrieden, kann dies ihre Lebensqualität deutlich senken.
Bei Aesthetic First bieten wir Ihnen eine optimale Rundum-Behandlung auf allerhöchstem Niveau! Dank jahrelanger Erfahrung bei Brustoperationen verfügt unsere Praxisklinik über eine Expertise im Bereich der Brust-OP. Gerne beraten wir Sie persönlich und umfassend, so dass Sie alle Schritte nachvollziehen können.

Brustvergrößerung (Mammaaugmentation) Köln mit Silikon-Gel-Implantaten

Mit den modernen Methoden der Brustvergrößerung kann -und hat man bereits- vielen Frauen zu mehr Zufriedenheit mit ihrem Körper und einer neuen Selbstwahrnehmung verholfen.

Die Überwindung, den Termin beim plastischen Chirurgen zu vereinbaren, kostet die meisten Frauen Überwindung. Das erste Gespräch ist allerdings immer nur ein Beratungsgespräch, bei welchem man über alle Möglichkeiten informiert wird und sich zu nichts verpflichtet.

Man sollte sich jedoch im Klaren darüber sein, dass die Verwirklichung von Idealbildern nur selten möglich ist. Die Natürlichkeit und Individualität der Frau sollten bewahrt werden – und auch wenn es heutzutage viele Möglichkeiten gibt; auch die plastische Chirurgie gerät irgendwann an ihre Grenzen.

Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder nutzen Sie das Kontaktformular für Ihre Anfragen. Buchen Sie Ihren Beratungstermin bequem über unseren Online Terminkalender.

Wie ist die genaue Vorgehensweise einer Brust-OP?

Die Möglichkeiten sind vielseitig, müssen aber exakt auf jede Frau abgestimmt sein. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass nicht jede Brust zu jeder Frau passt. Das Ergebnis soll natürlich wirken und zum gesamten Erscheinungsbild der Frau passen.

Welches Endergebnis wird angestrebt, was ist realistisch, welches Implantat wird eingelegt? Dies sind nur wenige der Fragen, welche sich in der Beratungsphase stellen.

Es ist wichtig, dass man sich mit dem Besprochenen und den getroffenen Entscheidungen hundertprozentig wohlfühlt.

Der eigentliche Eingriff ist eine risikoarme Operation, die ambulant oder stationär durchgeführt wird und lediglich ein bis zwei Stunden dauert. Die Patientin befindet sich dabei in Vollnarkose und bekommt von dem Eingriff nichts mit.

Und danach? Was muss ich nach einer Brust-OP beachten?

Postoperativ wird eine angepasste Schmerztherapie (meist mit herkömmlichen Schmerzmitteln wie Paracetamol oder Ibuprofen) und eine Antibiotikatherapie durchgeführt. Die Antibiotika verhindern, dass das Gewebe um das Implantat sich entzündet. Nach ein bis zwei Tagen werden die eingelegten Drainagen entfernt, welche das Wundwasser aus dem Gewebe ziehen und so eine optimale Abheilung ermöglichen.

In den Tagen nach der Operation empfiehlt es sich, das Operationsgebiet zu kühlen, was einer Schwellung der Brust entgegenwirkt. Sie sollten darauf achten, sich in den Tagen nach dem Eingriff zu schonen. Nach sechs bis acht Wochen kann man damit anfangen sich langsam wieder sportlich zu betätigen, der Oberkörper sollte allerdings circa sechs Wochen lang nicht belastet werden. Nach sechs Wochen hat die Brust in der Regel ihre endgültige Form erreicht.